SBF Binnen Motor

Sie möchten auf deutschen Binnenwasserstraßen (Flüssen, Seen und Kanälen) ein Motorboot fahren? Achtung! Hier verlangen die Behörden und Bootsverleiher eine Fahrerlaubnis! Jetzt heißt es sich mit den Vorschriften zum Befahren der Binnenschiffahrtsstraßen vertraut zu machen. Eine umfangreiche theoretische und praktische Ausbildung ist erforderlich, um sich der Prüfung stellen zu können. Möchten Sie ein Motorboot fahren (Antriebsleistung mehr als 15 PS, Länge des Fahrzeugs bis zu 15 m Rumpflänge), dann ist der Sportbootführerschein Binnen unter der Antriebsart Motor zwingend vorgeschrieben.

Bitte beachten Sie, daß auf dem Rhein und den angegliederten Gewässern, die ebenso der Rheinschifffahrtspolizeiverordnung unterliegen, nach wie vor die 5 PS Regelung gilt, ebenfalls der Bodensee ist als Landesgewässer (im Gegensatz zu Bundesgewässern) von der 15 PS-Regelung ausgenommen, hier gilt eine Führerscheinpflicht ab 6 PS!

Der Sportbootführerschein Binnen wird als amtlicher Führerschein nach den Vorschriften der Sportbootführerscheinverordnung - Binnen, für Sportboote mit Antriebsmaschine und unter Segel erteilt. Für das Befahren der Binnenschifffahrtsstrassen der Bundesrepublik Deutschland mit einem Sportboot mit Antriebsmaschine von mehr als 15 PS schreibt der Bundesminister für Verkehr den Sportbootführerschein Binnen mit Antriebsmaschine vor. Für das Befahren der Berliner Gewässer gilt eine umfassendere Fahrerlaubnispflicht für alle Arten von Sportbooten, unabhängig von der Leistung der Antriebsmaschine, sowie für Segelboote und Surfbretter ab 3 qm Segelfläche.

Kommentare sind deaktiviert